Wann setzte Wirkung ein?

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Antworten
Timmy23
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 10
Registriert: 06.Sep 2011, 14:41
Geschlecht: Männlein

Wann setzte Wirkung ein?

Beitrag von Timmy23 » 06.Sep 2011, 14:51

Hi,

ich habe bis jetzt folgenden Behandlungsablauf an den Händen hinter mir. Ich denke, dass ich keine extreme Form der HH habe, aber im Alltag (z.B. Händeschütteln) ist es schon sehr störend.

- zunächst habe ich Antihydral eingesetzt-> nahezu keine Wirkung, außer dass die Haut bei Wasserkontakt sehr schnell schrumpelig wird
- danach habe ich eine gekaufte AlCl-Mischung probiert-> hat auch zu keiner nennenswerten Verbesserung geführt
- seit knapp zwei Wochen mache ich nun Iontophorese bei meinem Hautarzt:

Nach der ersten Behandlung habe ich eine spürbare Verbesserung gespürt, die aber nach der zweiten Behandlung schon wieder nachgelassen hat. Mittlerweile hatte ich 6 Behandlungen und außer dass kurz nach der Behandlung die Hände trocken sind, habe ich keine nennenswerte Veränderung bemerkt. Nach relativ kurzer Zeit (ein paar Stunden) sind die Hände wieder feucht. Daher meine Frage: wann haben bei euch die (hoffentlich guten) Veränderungen eingesetzt?

GinaFalk
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 26
Registriert: 04.Jul 2011, 21:11
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: Baden - Württemberg

Re: Wann setzte Wirkung ein?

Beitrag von GinaFalk » 08.Sep 2011, 20:57

Bei mir waren es so ca. 15-20 Behandlungen. Das Problem ist wenn ich eine Woche die Behandlung nicht mache, beginnen meine Hände langsam zu schwitzen. Ich denk das ist individuell. Ich würde mir an deiner Stelle noch keine Gedanken machen. Warte erst mal ca. 20 Behandlungen ab.
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Mahatma Gandhi, 02.10.1869 - 30.01.1948
indischer Freiheitskämpfer

GIN
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 42
Registriert: 05.Aug 2008, 21:21
Geschlecht: Männlein

Re: Wann setzte Wirkung ein?

Beitrag von GIN » 16.Sep 2011, 20:41

Die Wirkung hat bei mir nach ca 15 Behandlungen innerhalb von drei Tagen mit meinem Heimgerät schlagartig eingesetzt. Inzwischen behandle ich Hände und Füße ein- bis zweimal pro woche

GinaFalk
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 26
Registriert: 04.Jul 2011, 21:11
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: Baden - Württemberg

Re: Wann setzte Wirkung ein?

Beitrag von GinaFalk » 22.Sep 2011, 18:42

Hallo, Super ^^ Ich habe grad das Problem das ich ne Woche ausgesetzt hab (hab es schlicht vergessen :D ) und ich nun wieder behandele dennoch etwas schwitze. Ich hoffe das die Wirkung wieder eintritt. :)
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Mahatma Gandhi, 02.10.1869 - 30.01.1948
indischer Freiheitskämpfer

Wasserplatscher
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 19
Registriert: 11.Jan 2010, 23:39
Geschlecht: Männlein

Re: Wann setzte Wirkung ein?

Beitrag von Wasserplatscher » 09.Okt 2011, 11:33

Normalerweise sind die Hände nach der Behandlung zunächst trocken und schwitzen nach kurzer Zeit stärker als "normal" wann die Wirkung einsetzt hängt auch davon ab ob Du gepulsten Strom oder nicht und am wichtigsten, welche Stromstärke Du einsetzt,außerdem ein Individueller Hautwiderstand.

Wenn Du einen schnellen Erfolg möchtest, dann ungepulsten Strom, Hände ab 15 mA, ab 15 min, bist Du Rechtshänder und möchtest keine Probleme beim Händeschütteln, dann rechte Hand in das Becken des Pluspoles, denn nur an diesem ist eine Wirkung.

Fünf Tage, jeden Tag einmal Behandeln mit der richtigen Polung, dann mindestens zwei Tage Pause, ab dem dritten Tag wird Deine Hand und das Verspreche ich Dir trocken sein.

Antworten