Möchte ETS-Operation geheim halten

Der Bereich für alle Anwendungen/Maßnahmen, die man selbst nicht ausführen kann. zB. Botox spritzen, Schweissdrüsenabsaugung, aber auch Psychotherapie usw.

Moderatoren: Simse, Dedee, Schweißbrille

pamela
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 1
Registriert: 18.Jul 2012, 20:45
Geschlecht: Weiblein

Möchte ETS-Operation geheim halten

Beitragvon pamela » 01.Sep 2013, 20:24

Hallo zusammen,

ich habe Ende Oktober einen Operationstermin für die ETS bekommen, für mich ist dies der einzige Ausweg!

Ich schwitze seit meiner Kindheit teilweise sehr stark an den Händen, konnte dies jedoch immer vor meinen Mitmenschen (ausgenommen Eltern, Partner) verstecken. Es weiß also niemand, dass ich an Hyperhidrose leide und ich möchte auch nicht, dass sich dies ändert. Ich will auf gar keinen Fall, dass jemand etwas von meiner OP erfährt!

Nun bin ich am Überlegen, was ich am Arbeitsplatz sagen soll. Entweder ich nehme mir einfach eine Woche ganz normalen Urlaub (was ich eher nicht möchte) oder ich sage, dass ich eine OP haben werde und gehe in Krankenstand. Welche Operation oder welche Diagnose könnte ich aber statt Hyperhidrose nennen? Was wäre am ähnlichsten?

Es sollte gleich etwas sein, dass auch dann die Narben an beiden Achselbereichen erklärt. Denn zum Beispiel beim Masseur oder beim Gynäkologen sind die Narben dann ja auch sichtbar, und auch dort möchte ich mein ehemaliges Leiden und die OP nicht preisgeben.

Ich hoffe, es wirkt für euch nicht sonderbar, wenn ich alles so geheim halten möchte, aber ich kenne andere Fälle (mit anderen Krankheiten), bei denen die Wahrheit stets schlimme Folgen hatte.

Danke für eure Unterstützung!! :D

LG Pamela

Despo7
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 36
Registriert: 05.Mai 2013, 10:41
Geschlecht: Männlein

Re: Möchte ETS-Operation geheim halten

Beitragvon Despo7 » 02.Okt 2013, 7:31

Hallo,

also zu erst einmal wünsche ich dir viel Glück bei der OP und hoffe, dass es dir danach besser geht!

Nun zu deinem eigentlichen Problem: Ich weiß zwar nicht, wie extrem man die Narben sehen wird (sind die so groß? vielleicht verschwinden die ja auch nach einiger Zeit - aktuell ist ja eh nicht mehr so das Sommer-Wetter :P), aber hast du mal drüber nachgedacht, es zu verschweigen? Ist vielleicht nicht die beste Lösung, aber sollte dich ein Arzt oder so danach fragen, musst du dich ja gar nicht unbedingt dazu äußern. Dir besteht ja die Freiheit, ob du es erzählen möchtest oder nicht.

Andere/ähnliche Operationen kenne ich so leider nicht, aber da können dir bestimmt andere hier weiterhelfen. :)

DaniDan
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 77
Registriert: 03.Okt 2012, 14:33
Geschlecht: Männlein

Re: Möchte ETS-Operation geheim halten

Beitragvon DaniDan » 04.Okt 2013, 9:59

Hallo Despo.

Wenn man normal zum Arzt geht und dort einen Krankenschein bekommt, dann erhälst du ja immer zwei Zettel: Einen für den Arbeitgeber und einen für die Krankenkasse. Die gestellte Diagnose des Arztes, beziehungsweise die Begründung für die Krankschreibung wird jedoch lediglich auf dem Zettel für die Krankenkasse vermerkt, nicht aber auf dem Wisch für den Arbeitgeber. Normalerweise kannst du also deinem Arbeitgeber auch eine frei erfundene Diagnose nennen, z.B. einen Magen-Darm-Infekt. Da es jetzt nicht mehr so warm ist, trägst du die nächsten Wochen ja wahrscheinlich sowieso keine Achselfreien Oberteile mehr ;)

Viele Grüße,
Dan


Zurück zu „Hyperhidrose - Ärztliche Anwendungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast