Achselpads

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Antworten
GinaFalk
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 26
Registriert: 04.Jul 2011, 21:11
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: Baden - Württemberg

Achselpads

Beitrag von GinaFalk » 20.Aug 2011, 21:42

:hello: Hallo, ich hätte eine Frage. Ich habe nun die Achselpads zusätzlich bekommen und wollte mal Fragen ob jemand damit Erfahrung hat. Wenn ich die durchnäss werd ich ganz nass am Körper und ich wollte Fragen ob da jemand einen Trick gefunden hat, wie man möglichst trocken durch die Therapie kommt :P

Ich benutz es grad bei 5V, bei wieviel V macht ihr? :dankeschoen:
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Mahatma Gandhi, 02.10.1869 - 30.01.1948
indischer Freiheitskämpfer

Citro
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 12
Registriert: 22.Feb 2009, 18:42
Geschlecht: Weiblein

Beitrag von Citro » 21.Aug 2011, 21:27

ne, leider hab ich das auch noch nicht :-(
Bei mir reagieren die Achselpads aber auch nur wenn ich Glück habe - versteh das gar nicht, das gleiche mit den Füßen, ich stell die Füße in die Wanne und das Gerät geht nicht an, muss erst am Anfang immer meine Hände reinhalten :-/
Wenn du den ultimativen Trick bezüglich der Achseln gefunden hast, gib mir Bescheid ;)

GinaFalk
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 26
Registriert: 04.Jul 2011, 21:11
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: Baden - Württemberg

Re: Achselpads

Beitrag von GinaFalk » 21.Aug 2011, 22:24

Kann es vielleicht sein, dass es bei den Füßen der Übertherapieschutz ist? War bei mir auch einmal der Fall. :dankeschoen:
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Mahatma Gandhi, 02.10.1869 - 30.01.1948
indischer Freiheitskämpfer

Benutzeravatar
knorki
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 501
Registriert: 02.Mai 2008, 13:08
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Berlin

Re: Achselpads

Beitrag von knorki » 22.Aug 2011, 16:52

Ich lasse die Achselpads mit Wasser volllaufen und drücke sie dann wieder aus.
Sie sind dann feucht genug für die Achseln, etwas Wasser läuft immer noch am Körper runter, aber dafür klappt es.
Weil Wasser runterläuft, sitze ich entweder auf einer Ledercouch oder -stuhl.

Allerdings bin ich mit den Pads überhaupt nicht zufrieden. Strom kommt eher an Oberarm und Brustkorb, nicht so wirklich direkt in die Achselhöhle, wo die Haare wachsen.
Probiere zur Zeit deswegen mit Gummiklebeelektroden rum. - Weiß allerdings nicht, ob das überhaupt das Schwitzen vermindern kann. Denn es funktioniert ja (fast) gänzlich ohne Wasser. :?
MfG aus Berlin

GinaFalk
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 26
Registriert: 04.Jul 2011, 21:11
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: Baden - Württemberg

Re: Achselpads

Beitrag von GinaFalk » 22.Aug 2011, 18:40

Ok dann drücke ich es auch mal aus. In der Anleitung stand nämlich, dass solle man nicht tun. Aber ich halte es für sinnlos, wenn mir die ganze Brühe dann runter läuft. Ich hoffe es bringt was, bei meinen Händen und Füßen hats Super geklappt.
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Mahatma Gandhi, 02.10.1869 - 30.01.1948
indischer Freiheitskämpfer

piepa
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 67
Registriert: 01.Jul 2013, 17:00
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: bei nürnberg

Re: Achselpads

Beitrag von piepa » 01.Dez 2013, 21:39

GinaFalk hat geschrieben::hello: Hallo, ich hätte eine Frage. Ich habe nun die Achselpads zusätzlich bekommen und wollte mal Fragen ob jemand damit Erfahrung hat. Wenn ich die durchnäss werd ich ganz nass am Körper und ich wollte Fragen ob da jemand einen Trick gefunden hat, wie man möglichst trocken durch die Therapie kommt :P

Ich benutz es grad bei 5V, bei wieviel V macht ihr? :dankeschoen:
ich hab das erste mal bei 7V angefangen,aber war zu stark. geh jetz bis auf 6V rauf und klappt gut.mir dem wasser hab ich keine Probleme.habs es mir nochmal zeigen lassn vom Arzt.

Antworten