Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

kevsuck
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 9
Registriert: 29.Aug 2010, 22:30
Geschlecht: Männlein

Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von kevsuck » 09.Sep 2010, 18:55

Hallo,
ich bin 18 Jahre alt, und leide seit meiner Pubertät an ständig schwitzenden Händen und Füße.
Habe am 31.08.10 mit meiner Therapie begonnen. Habe mir jeden Tag 10 Minuten mit meinem Selbstbaugerät gegönnt.
Meine linke Hand ist seit heute komplett trocken (Anode + an der linken Hand). Als Gerät kamen 2 in Reihe geschaltete 9V Blocks (18V) zum Einsatz, die ich mit 1€ Alueinwegschalen und passenden Kabeln verbunden habe. Um keinen direkten Kontakt mit den Aluschalen zu haben, lege ich mir 2 dünne Stofffetzen von Muttis Gardinenresten zwischen Hand und Aluschale. Den fließenden Strom messe ich mit meinem Multimeter, dies ist aber nicht zwingend notwendig. Komme auf einen Strom von 9-13mA. Ich finde es eine Frechheit das die Gleichstromgeräte für einen so hohen Preis verkauft werden. Habe heute die Polung getauscht und hoffe, das meine rechte Hand auch die nächsten Tage trocken wird. Dann sind die Füße dran!
:grpwave:

kevsuck
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 9
Registriert: 29.Aug 2010, 22:30
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von kevsuck » 09.Sep 2010, 22:30

Nach dem "Umpolen" schwitzt meine Rechte Hand noch mehr als sonst. Ich hoffe das hört bald auf. :fan:

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von Likwit » 10.Sep 2010, 13:45

Coole Sache. Und ja, ist ne Frechheit was die kosten. Ist technisch ja wirklich ultrasimpel.
Hast du trotzdem mal ein Bild davon :) ?
Glaub ich bastel mir mal ein paar Aluschalen zusammen und häng da LiFePo4 Zellen dran...

kevsuck
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 9
Registriert: 29.Aug 2010, 22:30
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von kevsuck » 10.Sep 2010, 18:18

Bild Bild Bild Bild

Die 9V Blocks habe ich noch in Schrumpfschlauch verpackt. Ist natürlich nicht notwendig.
Muss halt aufpassen, dass sich die Aluschalen nicht berühren, weil es sonst nen Kurzschluss gibt.
Hätte zwar auch gerne nen Foto gemacht, wenn ich den Strom messe, aber das geht alleine leider nicht, da ich ja dazu beide Hände ins Wasser tauchen müsste. :D
Zuerst habe ich mich mit 1,5V Batterien in 1,5V Schritten auf die Spannung getastet. Aber ich glaube wenn man seine Hände gut mit Vaseline einschmiert, sind die 18V für "ungeübte" auch auszuhalten und der Weidezauneffekt ist nicht so stark. Durch Vaseline fließen auch eins zwei mA weniger durch die Hände.

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von Likwit » 11.Sep 2010, 15:43

Cool, danke!

Vielleicht auch noch ne Idee wie man das mit den getrennten Polen für eine großflächigere Anwendung basteln kann?! Ich dachte ja an eine Plastikwanne, mit Alufolie ausgelegt..

Zum Netzbetrieb könnte man übrigens vielleicht ein TENS Reizstromgerät nehmen - gibts bei ebay sehr günstig

kevsuck
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 9
Registriert: 29.Aug 2010, 22:30
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von kevsuck » 11.Sep 2010, 15:50

Kannst dir auch Alubleche im Baumarkt zurecht schneiden lassen. Ich tüftle schon an nem Gerät was am Netz betrieben werden kann...
Habe aber bis jetzt nur nen stabilen Strom von max 11 mA unabhängig von Körperwiderstand hin bekommen.

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von Likwit » 11.Sep 2010, 15:55

Auch ne Idee. Die Kanten mit Silikon abgedichtet dann.

Denn Minuspol dann einfach an irgendwas externes erden!? Und meinste 24V gehen auch? Da hätt ich noch Akkus für.

..und nicht brutzeln ;)

kevsuck
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 9
Registriert: 29.Aug 2010, 22:30
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von kevsuck » 11.Sep 2010, 16:22

Du machst den Pluspol an die eine Schale und den Minus an die andere. Aber ich würde da jetzt kein dickes 24V Bleiakku dranhängen, das wäre mir persönlich irgendwie zu gefährlich.

Gibt auch nen paar videos auf Youtube.

http://www.youtube.com/watch?v=Cc0pj2tf6_4

http://www.youtube.com/watch?v=WjPTacmA ... re=related

Jeder der das nach macht, sollte wissen was er da tut. Dafür übernehme ich keine Verantwortung.

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von Likwit » 11.Sep 2010, 20:21

...wenn man aber beispielsweise den Rücken behandeln will, is nix mit 2 Schalen ;)

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von Likwit » 11.Sep 2010, 20:33

Das Video geschaut. Ein 24Volt Gleichstromnetzgerät geht natürlich auch, wieso nicht gleich drauf gekommen. Hab ich welche da, wenn ich jetzt noch 2 Metallschalen finde probier ich das gleich mal an den Füssen auch wenn kein wirkliches Prob mehr da, aber bin neugierig.

kevsuck
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 9
Registriert: 29.Aug 2010, 22:30
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von kevsuck » 11.Sep 2010, 21:33

Dann würde ich vielleicht an die Rückenschale + machen und an die Fußschalen -

Irgendwie sich mit dem Rücken in die große Schale legen und die Beine anwinkeln und die Füße in ne extra Schale.

Ich weiß nicht wie groß der Widerstand zwischen Rücken und Füße ist.. aber wenn der jetzt z.B halb so groß ist, wie von Hand zu Hand, würde auch ein doppelt so hoher Strom fließen.
Außerdem würde ich kein Billignetzteil verwenden, weil man nicht weiß wie gut die Gleichspannung geglättet wird.

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von Likwit » 11.Sep 2010, 22:43

Ich musste das jetzt natürlich gleich mal testen.. Vorerst mit Grillschale und Blechdose. Stück Stoff drin, Krokodilklemmen an ein 24V 1A DC SLA Ladegerät und ab damit.
Beim in die +Schale stecken hats mir etwas die Zehen gekrümmt, danach war nur ein leichtes Kribbeln zu spüren, fast angenehm :) Hab mal beide jeweils 15 Minuten. Teste das die Tage weiter - wenns hilft ärgere ich mich wohl dass ich Hände gegen Oberkörper getauscht habe :/

Für den Oberkörper hatte ich noch die verrückte Idee eines nassen T-Shirts, + Klemme dran, Füsse in Schale mit Minus...

Bild

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von Likwit » 11.Sep 2010, 22:49

Ah noch was: müssen die Behältnisse überhaupt aus Metall sein - würde doch reichen einfach das Wasser darin unter Strom zu setzen, oder was vergesse ich?!

...dann könnte man nämlich einfach ne Badewanne nehmen :D Spaß..

kevsuck
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 9
Registriert: 29.Aug 2010, 22:30
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von kevsuck » 11.Sep 2010, 23:53

Die Wirkung würde wahrscheinlich in der Nähe von der Klemme schneller eintreten, da das Wasser nicht genügend leitfähig ist. Kannst dir ja nen Becken aus Metall besorgen und dann legste dich mit nem T-Shirt rein^^

Nach dem ich jetzt die Polung getauscht habe fangen die Fingerspitzen der Linken Hand wieder an zu schwitzen.. Die Rechte ist auch noch nicht trocken. Habt ihr irgendwelche tipps? Ich glaube ich versuche es auch mal mit 24V.

EDIT: Hast ja fast den gleichen Teppich wie ich :D nur in Blau..

kevsuck
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 9
Registriert: 29.Aug 2010, 22:30
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von kevsuck » 12.Sep 2010, 0:09

Ist das überhaupt ne gute Idee mit dem T-Shirt den ganzen Körper zu Therapieren? Ich mein wenn der Körper gar nicht mehr schwitzen kann bekommst du Fieber :oops:

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von Likwit » 12.Sep 2010, 0:23

Selbst wenn es das Elektro-T-Shirt schaffen würde den ganzen Shirt-Bereich trocken zu legen, wären da immer noch genug andere Stellen die gerne Wasser lassen, das ist ganz sicher kein Problem ;)

Noch 2 Ideen zur Ionto@Oberkörper: statt Metallwanne größeres Stück Alu oder Blech und da mit dem nassen Shirt drauf gelegt. Wasser leitfähiger machen.

Ideen was du sonst noch tun kannst: ob zusätzlich oder für sich: versuchs mit Antihydral und oder hochprozentigem ALCL - an Händen und Füssen ist die Anwendung recht unproblematisch, und es gibt häufig Erfolge.

Edit: ist der gleiche Teppich in blau, und ist mir auch gleich aufgefallen ;)

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von Likwit » 12.Sep 2010, 0:37

verklickt

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von Likwit » 12.Sep 2010, 2:05

Noch ein Versuch: Unterhemd (mit Silberfaser ;) ) in Wasser mit Natron getränkt, Füsse bzw. nur einen, dann schwächer, in die - Schale, + an die plattgemachte Aluschale und dran gelehnt -> hatte nicht den Eindruck, dass der Strom wirklich großflächig verteilt wird, die punktuelle Belastung dagegen war zum Teil schmerzhaft. Noch nicht so das Ding..

kevsuck
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 9
Registriert: 29.Aug 2010, 22:30
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von kevsuck » 19.Sep 2010, 15:16

Nachdem meine Rechte Hand bis gestern nicht trocken werden wollte, habe ich die Spannung noch einmal auf 21V gesteigert und mich 30 min behandelt.
War dann 4h in der Disko, in der es der warm war und meine Haben so gut wie gar nicht geschwitzt. Nur ein bisschen an den Fingerkuppen und am Daumen, an stellen an denen das Wasser nicht so gut drankommt.

Danke für alle hilfreichen Beiträge in diesem Forum zum Thema Iontophorese!!! :grpwave:

Hagbard
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 1
Registriert: 09.Nov 2010, 9:40
Geschlecht: Männlein

Re: Linke hand Trocken! "Gerät" für unter 10€

Beitrag von Hagbard » 09.Nov 2010, 9:47

Hallo, ich habe mir auch vor kurzem so ein Gerät gebaut und wende es jetzt nur noch ca. 1x pro Woche an Händen + Füßen an. Es wirkt echt Wunder. Ich schwitze überhaupt nicht mehr!

Ich habe mir dazu einfach zwei Bananenstecker gekauft und mein regelbares Gleichstromnetzteil, welches ich zu Schulzeiten einmal gebaut habe verwendet. Als Gefäß für Hände/Füße benutze ich zwei Kunststoffgefäße (die gibts in jedem Laden, der Tupperwaren o. ä. verkauft). Wer kein Netzteil hat muss dafür etwa 80 € einkalkulieren. Es muss ein lineares Gleichstrom (DC) Netzteil sein, am besten über eine Strombeschränkung verfügen und 0-30 V ermöglichen.

Als Elektroden habe ich zwei Pfannenwender aus Edelstahl zweckentfremdet (1 € das Stück) und eine Kunststoffeinlage für Spülbecken darüber gelegt. Das ist eigentlich schon alles.


Wer noch was wissen mag darf mich gerne anschreiben.

Antworten