bedienungsanleitung

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Antworten
Benutzeravatar
jul*E*zZ
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 316
Registriert: 21.Apr 2008, 17:21
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: MD
Kontaktdaten:

bedienungsanleitung

Beitrag von jul*E*zZ » 06.Mai 2010, 20:14

hallo ihr lieben...

lange war ich nicht hier...hatte meine HH schon fast hingenommen...aber mich hat der Ehrgeiz gepackt...
habe also mein altes iontophorese gerät ausgepackt, und ich sehe, die bedienungsanleitung fehlt...das ist jetzt ne doofe frage, aber ich weiß nicht mehr, wie die das funktioniert... :oops:
also wasser in die wanne und die kabel anschließen...und dann habe ich ja noch den fußregulator, wenn ich meine hände da rein packe...damit regulier ich die intensität, nicht wahr? ach leute, helft mir mal :-D ich hab nen bisschen angst, dass ich eine gewischt bekomme----

habe ein swi sto

vielen lieben dank und ich freu mich auf eure schnellen antworten

eure jule
Liebe Grüße, Juli
______________________
"Dance like nobody's watching you, love like you've never been hurt.Sing like nobody's listening, live like is heaven on earth."(M.Twain)

Benutzeravatar
Simse
Wasserfall
Wasserfall
Beiträge: 1450
Registriert: 21.Apr 2008, 18:38
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: im Hohenlohischen

Re: bedienungsanleitung

Beitrag von Simse » 09.Mai 2010, 11:55

Hi Jule,

bei mir ist das schon so lange her, ich weiß es auch nicht mehr genau. Hab jetzt aber mal meine Bedienungsanleitung rausgesucht (idromed 4 GS):
am Anfang möglichst einmal täglich etwa 10- 15 Minuten. Die weiteren Behandlungen dann einmal wöchentlich.

Schwitzhemmung ist am Pluspol ausgeprägter, deswegen die Polarität nach 5 Behandlungen wechseln indem die Anschlüsse der Elektroden vertauscht werden.
Stromstärke ist optimal wenn es leicht kribbelt.
Verletzungen mit Fett abdecken ( ich hab immer Melkfett verwendet)

Wenn du sonst noch Fragen hast, dann kann ich auch nochmal gezielt in die Anleitung schauen. Vllt kannst du aber auch eine Anleitung für dein Gerät googeln? Ich weiß halt nicht ob sich diese Angaben wirklich 1:1 auf dein Gerät übertragen lassen.
Bild

Wasserplatscher
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 19
Registriert: 11.Jan 2010, 23:39
Geschlecht: Männlein

Re: bedienungsanleitung

Beitrag von Wasserplatscher » 19.Mai 2010, 10:12

... und an den Händen sind maximal 15 mA empfohlen... die Verletzungen, also offene Stellen treten eigentlich nur am Anfang auf, also wenn Du jeden Tag durchgehend behandelst, später, bei 1x die Woche eigentlich nicht mehr. ich weiß, daß es echt ätzend brennt, am Anfang mit den Wunden, aber man muß sich da einfach durchbeißen :-(
bei mir hat sich am Minuspol nie eine Verbesserung eingestellt, immer nur am Pluspol, wenn man also einen Erfolg sehen will sollte man die eine Hand in der ersten zeit immer am gleichen Pol haben...
Bis sich bei mir das erste mal eine verbesserung einstellte hat es länger als 5 behandlungen gedauert... nur zur Info

Benutzeravatar
jul*E*zZ
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 316
Registriert: 21.Apr 2008, 17:21
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: MD
Kontaktdaten:

Re: bedienungsanleitung

Beitrag von jul*E*zZ » 24.Mai 2010, 21:22

hallo ihr beiden...

vielen dank für eure antworten...ich hatte es einfach freestyle versucht und bin jetzt bei stärke 15 und nutze es parallel mit einer viertel sormodren und antihydral über nacht...und ich muss sagen: ich bin seit über einer woche trocken...das ist so genial...überall trocken...nirgends...ich kann es mir nicht erklären, es ist einfach nur toll und dieses lebensgefühl...jemanden ganz spontan die hand zu geben ....toll :D

ich bleibe dran und melde mal den zwischenstand!!!
Liebe Grüße, Juli
______________________
"Dance like nobody's watching you, love like you've never been hurt.Sing like nobody's listening, live like is heaven on earth."(M.Twain)

DKHS
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 3
Registriert: 17.Nov 2010, 23:05
Geschlecht: Männlein

Re: bedienungsanleitung

Beitrag von DKHS » 19.Nov 2010, 14:30

habe auch das swi-sto II
ich habe die anleitung noch

der Strom wert ist von null bis 25mA Einstelbar

das bedeutet die anzeige ist in %

pro % sind es 0,25 mA mehr

wenn also der Grenzwert für Hände bei 15mA liegt sollte nicht über 60% bei Händen gegangen werden
(ich mache das jetzt seit 6 tagen ) (2x täglich je 30 mins ) (Alle 12 Stunden ) (habe zur zeit Urlaub ) bei 53 %=13.25 mA (hatte leichte Probs mit meinen Unterarmen das sie rot wurden das decke ich jetzt Fett mit Nivea ab (so das es richtig weiß ist )

da ich hier gelesen haben das man es auch mit einem Fuß und einer Hand machen kann ( das stand in der Beschreibung nicht, denke die wollen den Fußschalter verkaufen( 139€ für 2 Taster die nicht mal 10 cent in der Herstellung kosten :kA!: )
habe ich an den Händen immer plus Pol weil mich die mehr stören wie die kalten nassen Füße.
Hände sind halt ein soziales Problem bei den Füßen finde ich es nicht ganz so schlimm habe das Glück das sie sonderlich stinken sondern nur nass sind.

wenn du noch Fragen hast wie gesagt ich habe die Anleitung sind 14 Seiten
zur zeit kann ich es aber nicht scannen da ich nicht auf der Arbeit bin
kannst mir aber mal eine Pn schicken mit deiner e-Mail dann maile ich es dir zu

DKHS
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 3
Registriert: 17.Nov 2010, 23:05
Geschlecht: Männlein

Re: bedienungsanleitung

Beitrag von DKHS » 19.Nov 2010, 15:39

leider kann ich den Beitrag oben nicht mehr ändern

also in meiner Anleitung steht was von 15-20 Behandlungen
ich denke das liegt auch immer an dem Körper der Person

ich wäre schon froh wenn`s überhaupt hilft wieso hast du eigentlich am Anfang (das erste mal auf gegebene )

mich persönlich stört es zurzeit so sehr das ich nicht aufhöre wenn es sein muss 3 Monate 2 x täglich (was schon ein ganz schöner Zeitaufwand ist z.Z verbringe ich ca. 2½ Stunden damit ) ein cremen Wasser hin und her tragen und so weiter naja schaue halt viel tv dabei :mrgreen:

aber es tut sich auch was wenn auch nicht Erfolgstechnisch aber wenn ich alles richtig verstanden habe ist das normal (oder sagen wir lieber mal logisch bzw. kann vorkommen )

das verfahren basiert wohl darauf das die die Schweißdrüsen gereizt werden meine reagieren darauf NOCH mit vermehrten schwitzen meist 2-3 Stunden nach der Anwendung aber was soll's habe ja Urlaub

übrigens habe das Gerät bei Ebay gekauft für gerade mal ~70 euro
ich glaube ich hatte Glück (auch wenn ich die Preise nicht ganz verstehe ist ja nicht viel dran an den Dingern)
mein's ist von 2003 gehtund die Elektroden sind aus Edelstahl

leider habe auch ich mit einer nicht ganz durchdachten Konstruktion zu kämpfen
1. Display ist nicht beleuchtet
da ich beim Tv schauen immer das Licht aus habe und nur die Beleuchtung hinter dem TV an habe ist das sehr schlecht
2. das es keinen Unterwasserschalter gibt und der Fußschalter 139€ kost ist lächerlich
3. das die Anzeige in % ist macht die Sache sehr unübersichtlich (keine Vergleichswerte mit anderen Geräten z.B. beim Arzt ohne umrechnen (was ohne Tabelle nicht geht und sie ist auch nicht auf dem Gerät )
4. in der Beschreibung fehlt der Hinweis das man auch ein Fuß und eine Hand nehmen kann
5. keine Thermowannen (ich habe Fliesen ohne Fußbodenheitzung das dauert keine 5 mins ohne handtuch dann hat das Wasser gefühlte 10°)
6. in der Beschreibung steht was von gleichmäßigen druck nur dann sollte es anatomische Hand und Fuß Auflagen geben

das alles ist mir nach 6 Tagen aufgefallen
evtl sollten die Leute die die Dinger bauen auch mal die Leute fragen die es benutzen
einfach einen Zettel dabei Verbesserungsvorschlag und einen Freiumschlag.

Antworten