Weidenzauneffekt

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Antworten
Wasserplatscher
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 19
Registriert: 11.Jan 2010, 23:39
Geschlecht: Männlein

Weidenzauneffekt

Beitrag von Wasserplatscher » 14.Jan 2010, 10:47

Hallo Forum,

ich besitze das Idromed 4 GS, da ich es gebraucht gekauft habe und vorher auch kein anderes hatte, habe ich da mal eine Frage.
Wenn ich das Gerät einschalte ( über einen Fußschalter) merke ich kurz wie der Strom von Minus zu Plus durch mich durchfließt, es tut nicht weh, aber manchmal erschrecke ich mich so sehr, daß ich zusammenzucke, das gleiche, wenn ich das Gerät ausschalte!!! Ist das schon der Weidenzauneffekt, oder nicht!?
Während der Behandlung ( ich mach immer nur die Hände) merke ich fast überhaupt nichts. Ich therapiere mit 17 mA übrigens (ca. 15 min.).
Woran erkennt man wie alt das Gerät ist?! Nur der Koffer trägt ein Produktionsdatum. Man hat es mir zwar als etwa vier Jahre altes Gerät verkauft, jedoch ist der Stempel des Koffers bereits zu dem Zeitpunkt 9 Jahre alt gewesen... Wann wurde das Idromed 4 eingeführt und ab wann ohne Weidenzauneffekt?!
Für Antworten bin ich dankbar...

Justin
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 37
Registriert: 20.Mai 2009, 16:36
Geschlecht: Männlein

Re: Weidenzauneffekt

Beitrag von Justin » 14.Jan 2010, 19:40

Ich würde das Gerät so nicht einschalten. Man soll den Strom immer langsam steigern und am Ende wieder langsam zurückfahren. Ist natürlich problematisch, wenn man keine Hilfsperson hat. Du kannst den Strom auch durch den ganzen Körper leiten und hast die Hände an der Anode. Das geht besser, weil man eine Hand schon im Wasser hat und mit der anderen die Spannung einstellt.

JoeAverage
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 46
Registriert: 23.Apr 2008, 19:44
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: Nbg

Re: Weidenzauneffekt

Beitrag von JoeAverage » 15.Jan 2010, 8:22

Hab auch des Indromed4 GS, und zwar schon so 7/8 Jahre. Werd mal gucken ob ich was seh was aufs Herstellungsdatum schließen lässt.

Zum Strom hochdrehn: Nimm doch die Füße. Gerät an, 0 mA, Patscher ins Wasser, mitm Fuß hochdrehn. Fertig. Zum ausschalten eben anders rum. Den Weidezauneffekt haste übrigens immer, is einfach so bei Gleichstrom. Da musste schon ein Gerät mit gepulstem Strom (zB Indromed 4 PS ;-)) kaufen. Da is der Effekt dann nicht so ausgeprägt...

Wasserplatscher
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 19
Registriert: 11.Jan 2010, 23:39
Geschlecht: Männlein

Re: Weidenzauneffekt

Beitrag von Wasserplatscher » 15.Jan 2010, 10:09

Vielen Dank für die Antworten,
werde beides mal ausprobieren :D

Martin99
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 10
Registriert: 29.Jul 2008, 22:07
Geschlecht: Männlein

Re: Weidenzauneffekt

Beitrag von Martin99 » 19.Feb 2010, 18:13

Hi,

mal ein kleiner Tipp wie man sich seinen eigenen Schalter basteln kann:

Geh in den Baumarkt und suche Dir einen nur leicht flexiblen Schlauch:
http://www.com-tra.de/img/p/PUN_schlauch.jpg

Er sollte etwa eine Länge von 40cm haben. Der Schlauch sollte über den Drehschalter des Iontogerätes passen. Dort machst Du ihn mit einer Schlauchschelle fest:
http://img.directindustry.de/images_di/ ... 309863.jpg

Jetzt stellst Du das Iontogerät einfach hinter das rechte Wasserbecken und hängst den Schlauch ins Becken (Vorsicht: mache einen Stopfen ans eine Schlauchende, damit vom Becken aus kein Wasser rein fließen kann!). Jetzt kannst Du Deine rechte Hand ins Wasser machen und trotzdem den Strom hoch- und runterdrehen ohne den Weidezauneffekt spüren zu müssen!
Wie schon ein Vorredner sagte: erst Strom ganz runter drehen, dann kannst Du mit den Händen aus den Becken raus. Das Gerät kannst Du später abschalten.

Frohes Basteln, viele Grüße und gute Besserung

Martin

Justin
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 37
Registriert: 20.Mai 2009, 16:36
Geschlecht: Männlein

Re: Weidenzauneffekt

Beitrag von Justin » 20.Feb 2010, 18:30

Hi Martin, ich behandle zwar so nicht, aber das ist wirklich mal ein echt guter Tip! Vielen Dank!! Grüße!

Wasserplatscher
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 19
Registriert: 11.Jan 2010, 23:39
Geschlecht: Männlein

Re: Weidenzauneffekt

Beitrag von Wasserplatscher » 01.Mär 2010, 12:57

Hab das jetzt mal mit nem Pneumatikschlauch von Festo gemacht... einfach nur genial, warum bin ich eigentlich nicht selbst drauf gekommen??! Danke!

piepa
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 67
Registriert: 01.Jul 2013, 17:00
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: bei nürnberg

Re: Weidenzauneffekt

Beitrag von piepa » 01.Dez 2013, 21:51

wenn die behandlungszeit abgelaufen is,schaltet das gerät die Volt zahl selber runter.bei meinem isses jedenfalls so und steht auch in der Beschreibung.

Benutzeravatar
kevja
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 55
Registriert: 26.Mai 2015, 14:35
Geschlecht: Männlein

Re: Weidenzauneffekt

Beitrag von kevja » 19.Jun 2015, 11:42

Könnte mich mal jemand aufklären, was dieser Weidenzauneffekt ist?
Auch einer, der viel schwitzt...

piepa
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 67
Registriert: 01.Jul 2013, 17:00
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: bei nürnberg

Re: Weidenzauneffekt

Beitrag von piepa » 19.Jun 2015, 21:17

naja man kriegt nen leichten stromschlag ab ;) is mir einmal passiert.

Justin
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 37
Registriert: 20.Mai 2009, 16:36
Geschlecht: Männlein

Re: Weidenzauneffekt

Beitrag von Justin » 19.Jun 2015, 21:53

Ein Glück gehört das der Vergangenheit an. War schon unangenehm, wenn bei meinem alten Gerät mal Wackelkontakte waren. Bei neueren Geräten wie dem Idromed 5 GS wurde der Weidezauneffekt aber ausgeschaltet.

piepa
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 67
Registriert: 01.Jul 2013, 17:00
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: bei nürnberg

Re: Weidenzauneffekt

Beitrag von piepa » 20.Jun 2015, 9:38

mir ist es nur passiert,weil ich es einmal falsch angewendet hab :) da wusst ich noch nicht wie.

Antworten