Hyperhidrose-Experiment / Psychosomatik der Hyperhidrose

Gedankenaustausch und Infos zu übermäßigem Schwitzen

Moderatoren: Simse, Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

essence
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 9
Registriert: 19.Jul 2013, 23:28
Geschlecht: Männlein

Hyperhidrose-Experiment / Psychosomatik der Hyperhidrose

Beitragvon essence » 28.Jul 2013, 1:24

Hey Community,

ich bin neu hier und stelle mich kurz vor:

Ich bin 22 Jahre alt, Student und leide seit meiner späteren Jugend an HH (vor allem Achseln).

Meine HH ist stark situationsabhängig, gerade Öffentlichkeit/Kontakt zu anderen Menschen etc. spielen eine große Rolle.

----VORGESCHICHTE----
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein großer - wenn nicht sogar der ganze Anteil - meiner HH psychisch bedingt ist.
Vor einiger Zeit habe ich wegen einer Depression eine Therapie begonnen und es ergaben sich schon Situationen, in denen ich das "sinnlose" Schwitzen plötzlich stoppen konnte.

Es war dann so, dass ich beim Therapeuten saß, stark geschwitzt habe und dann etwas passiert ist, was das Schwitzen plötzlich "ersetzt" hat: Eine bislang verdrängte Emotion wurde bewusst, somit entfiel die psychische Notwendigkeit die emotionale Energie durch das Schwitzen abzuführen.

Durch die Therapie hat sich mein Schwitzen schon stark verbessert.

Ich habe dann vor einiger Zeit einen jetzt guten Freund kennengelernt, der auch an HH leidet.
Ich habe ihm von der Möglichkeit psychosomatischer Ursachen erzählt, die er aber immer abgelehnt hat und meinte, dass er einfach so schwitzen würde.

Als es ihm dann vor einiger Zeit schlecht ging und er nicht richtig wusste, was los mit ihm ist, habe ich ihm eine Audiodatei mit einer Meditation zukommen lassen, die darauf ausgerichtet ist, Verdrängtes hervorzuholen.

Was bei ihm dann passiert ist, hat ihn innerhalb kurzer Zeit umgestimmt:

Er hat die geleitete Meditation durchgeführt, kurz davor nicht besonders stark geschwitzt.
Als die Meditation vorbei war, lief ihm der Schweiß urplötzlich und in nicht gekannter Intensität über den ganzen Körper. Das ganze hielt für 45 Minuten an und er hatte sowas bisher nicht erlebt.

Ich sagte ihm, dass das Meditieren wahrscheinlich viel Verdrängtes hochgeholt hat, aber es noch nicht bewusst wurde, sondern nur "provoziert", sodass es durch das Schwitzen abgeführt/abgewehrt wurde.

Er hat jetzt angefangen, verstärkt daran zu arbeiten, Verdrängtes bewusst werden zu lassen und spielt auch mit dem Gedanken, eine Therapie anzufangen.

-----EXPERIMENT-----

Wer Lust hat, diese Meditation auszuprobieren, um zu schauen, ob es die HH irgendwie auslöst/beeinflusst, kann sich per PM bei mir melden.
Ich werde ihm dann eine Datei zukommen lassen und alle nötigen Anweisungen.

Ich werde die Ergebnisse dann in anonymer Weise hier veröffentlichen.


Ich freue mich über alle Teilnehmer :hello:

essence

Melina
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 29
Registriert: 22.Mai 2016, 16:45
Geschlecht: Weiblein

Re: Hyperhidrose-Experiment / Psychosomatik der Hyperhidrose

Beitragvon Melina » 21.Jun 2017, 16:39

Hallo,

wurder der Ansatz weiter verfolgt?

Viele Grüße


Zurück zu „Hyperhidrose - Allgemein und Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste